Bridge - was ist das?

"Bridge trainiert Logik, Schlussfolgern, schnelles Denken, Geduld, Konzentration und Teamarbeit."

 

                                                           Martina Navratilova


Viele Informationen gibt es auf der Homepage von Doris Wasser

Ein kleiner Ausschnitt:


Bridge - was ist das?

 

Bridge ist ein Kartenspiel für vier Personen. Das ist die wohl kürzeste Beschreibung, die man für dieses "Spiel" finden kann.

 

Doch Bridge ist weit mehr. Es bietet Entfaltungsmöglichkeiten für jeden. Das Spektrum reicht von einer geistig anspruchsvollen Freizeitbeschäftigung bis zu hochsportiven, und damit mathematischen Ansätzen.

Aber auch den geselligen Aspekt dieses auf sehr verschiedene Weise kommunikativen Spieles gilt es bei der Einführung zu erwähnen. Es ist für jede Altersstufe und für jeden Grad an Ehrgeiz die Möglichkeit zu ganz individueller Entwicklung gegeben, im faszinierendsten Spiel der Welt, im Bridge...

 

Bridge - ist... Psychologie

 

Neben den logisch-kombinatorischen Aspekten ist im Bridge die Psychologie ein ganz entscheidender Faktor. Zum erfolgreichen Bridgespiel ist das Eintaxieren des Gegners, seiner Handlungen und die Analyse seiner Spielsituation unerlässlich. Man muss sich viele Situationen wie in einem guten Detektivroman vorstellen: da man keine sicheren Beweise für die "Kartenhaltung" seiner Gegner hat - die Karten sind ja verdeckt - muss man sich anhand von Indizien ein Bild der Realität konstruieren.

So ist es auch mit kleinen psychologischen Tricks machbar, den Gegner in die Irre zu führen. Gerade dieser Teilaspekt macht Bridge so unverwechselbar und lässt den einmal in den Bann Gezogenen so leicht nicht mehr los.

 

Bridge - ist... für jeden etwas

 

Gerade durch die Vielfalt der Elemente ist Bridge für jeden etwas; jeder kann seinen individuellen Stil entwickeln, der häufig Rückschlüsse auf den Charakter des jeweiligen Spielers zulässt: der Mutige, in "Fachkreisen" auch "Zocker" genannt, neigt zu risikofreudigem Spiel, der Logiker orientiert sich an den mathematischen Wahrscheinlichkeiten und der Vorsichtige vermeidet, soweit möglich, jedes Risiko.

Aber in verschieden Situationen erfüllt wohl jeder Spieler einmal jede der genannten Rollen... Außerdem wird derjenige, der heute ein großes Turnier, z.B. eine deutsche Meisterschaft, besucht, einen repräsentativen Querschnitt durch alle Bevölkerungsschichten und Altersklassen vorfinden. 

 

Einige Bridgefakten aus aller Welt

 

 

  • Der amerikanische Bridgesportverband startet gerade jetzt eine Aktion "Bridge in Schulen" für die 9- bis 12-jährigen, um das mathematisch-logische Denken und die zwischenmenschliche Kommunikation zu fördern.
  • In Amerika spielt auch die Alzheimer-Vorbeugung durch Bridge und der Erhalt der geistigen Fitness gerade bei älteren Menschen eine wichtige Rolle
  • In Deutschland wurde, nach den schlechten Ergebnissen der PISA Studie für die Deutschen Schulen, Bridge im Unterricht eingeführt als spielerische Unterstützung des Mathematikunterrichts.
  • In Frankreich spielen 2.5 Millionen Menschen Bridge, davon sind 95.000 im französischen Bridgesportverband organisiert
  • In Israel ist Bridge in 50 Schulen Pflichtfach.
  • An Turnieren, wie z.B. dem Juniorencup nehmen an die 1200 Schüler teil
  • In Polen wird Bridge in allen Schulen als Pflichtfach unterrichtet und ist dort eine Art Nationalsport.
  • Der Holländische Bridgesportverband hat 200.000 Mitglieder und ist damit der größte Bridgeverband der Welt !
  • Dort gab es auch Bridgekurse im Fernsehen, die von den Holländern begeistert aufgenommen wurden
  • In Österreich hat der Bridgesportverband nur etwa 2.500 Mitglieder, wenn auch etwa 50.000 Österreicher privat Bridge spielen.

 

Sponsor des WBB


 

   Sponsor des WBB


  

    Mitglied des Österreichischen Bridgesportverbandes

 

 Mitglied des Niederösterreichischen Bridgesportverbandes

Foto von Andreas Zwenig "DER BISAMBERG"
Foto von Andreas Zwenig "DER BISAMBERG"

Mann kann ohne Bridge leben, aber es lohnt sich nicht!